Gesellschaft
Gesellschaft
Kultur
Kultur
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf/EDV
Beruf/EDV
Grundbildung
Grundbildung
Kursangebote / Programm / Kursdetails

Irmgard Keun (1905-1982), in Berlin geboren und in Köln aufgewachsen, feierte gegen Ende der Weimarer Republik mit ihren ersten beiden Romanen "Gilgi, eine von uns" (1931) und "Das kunstseidene Mädchen" (1932) fulminante Erfolge, da es ihr gelang, im Zeichen der "Neuen Sachlichkeit" das Lebensgefühl vor allem von jungen Menschen -nicht nur weiblichen Geschlechts- literarisch zu gestalten. Nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten 1933 flüchtete Keun ins benachbarte Belgien, in die Niederlande und nach Frankreich, wo sie einige der wichtigsten Exil-Romane verfasste, wie "Nach Mitternacht" (1937), "D-Zug dritter Klasse" (1938) und "Kind aller Länder" (1938). Der Vortrag, der Keuns Lebensweg kurz skizziert, konzentriert sich auf ihre wichtigsten Romane, deren Bedeutungen und Wirkungen bis heute anhalten.

Achtung! Wegen der Corona-Situation wird es keine Abendkasse geben!

Eine vorherige Anmeldung bis spätestens Donnerstag, den 19.5. ist unbedingt erforderlich!

Die Zahl der Plätze ist reduziert.


Kosten

8,00 € *


Termin(e)

Mo. 23.05.2022, 19:30 - 21:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Mo. 23.05.2022 19:30 - 21:00 Uhr Am Aachener Tor 16 Jülich: VHS: SemR 7